Posted on

Farbharmonien und Farbkontraste

Farbharmonien

  • Farbdreiklang: Von der Basisfarbe, die Komplementärfarbe, davon am weitesten entfernt.
  • Nachbarschaftsharmonie: Von der Basisfarbe, die Nachbarschaftsfarben.
  • Teilkomplementär: Von der Basisfarbe, die Komplementärfarbe, davon die Nachbarschaftsfarben.
  • Bunt-Unbunt-Harmonie: Die Basisfarbe harmoniert mit Schwarz, Weiß und Grau.
  • Ton-in-Ton-Harmonie: Die Basisfarbe wird mit einer Variante ihrer selbst kombiniert.

Farbkontraste

  • Farbe-an-sich-Kontrast: Grundfarben nebeneinander
  • Hell-Dunkel-Kontrast: Farbe heller/dunkler
  • Kalt-Warm-Kontrast: kalte Farbe (z.B. Blau) und warme Farbe (z.B. Rot)
  • Komplementär-Kontrast: Komplementärfarben
  • Simultan-Kontrast: Farbe wirkt mit der Hintergrundfarbe anders
  • Qualitäts-Kontrast: Farbe mit unterschiedlicher Sättigung
  • Quantitäts-Kontrast: Mengenverhältnis von Farbflächen