Posted on

Merkmale von Druckverfahren

Begriffe

Direkt/Indirekt: Farbe wird erst auf Zwischenträger gegeben, danach auf Bedruckstoff.

Impact/Non impact: Farbe wird ohne Druckkraft übertragen (z.B. Laserdrucker).

Hochdruck

  • druckende Elemente liegen erhöht
  • z.B. Buchdruck (direkt): Durchprägen (Schattierung) + Quetschränder
  • z.B. Flexodruck (direkt): starke Quetschränder

Tiefdruck

  • druckende Elemente liegen tiefer -> nach Enfärbung muss Oberfläche abgerakelt werden
  • z.B. Rakeltiefdruck (direkt): zackige Ränder + Raster an hellen Flächen

Flachdruck

  • druckende und nicht druckende Elemente liegen auf gleicher Höhe -> Regelung durch unterschiedliche Farbannahme der Oberflächen
  • z.B. Offsetdruck (indirekt): glatte Ränder an Flächen + gleichmäßige Farbdicke

Durchdruck

  • druckende Elemente sind durchlässig
  • z.B. Siebdruck (direkt): zackige Ränder an Flächen + sehr dicke Farbdicke

Tintenstrahldruck (ohne Druckform)

  • z.B. Inkjet, Piezotechnik

Laserdruck (ohne Druckform)

  • Übertragung von Toner durch elektrostatische Ladungen

Prepress-Knowhow für Grafikdesigner (Taschenbuch)
von Ulrich Schurr

EUR 32,90

4.2 von 5 Sternen