Posted on

Standard-Papierveredelungen

Streichen

  • Kaolin, Kalk, Kreide, … und Bindemittel mit Walze auftragen, mit Rakel- oder Luftbürste wird Dicke gesteuert
  • glatte, hochweiße Oberflächen; beide Seiten gleich gut
  • hohe Qualität für gerasterete Farbdrucke
  • “Maschinengestrichen”: in der Papiermaschine gestrichen
  • “Mattgestrichen”, “Gussgestrichen” oder “Glanzgestrichen”
  • “Naturpapier”: keinerlei Beschichtung

Kalandrieren

  • Walzwerk zum Glätten und Verdichten des Papiers
  • “Bügeleffekt” durch Druck und Hitze
  • “Seidenmatt”, “Satiniert”, “Seidenglänzend”, “Hochsatiniert”, “SC-Papier”

Wasserzeichen

  • echtes Wasserzeichen in Papiermaschine mittels Egotteur
  • unechtes Wasserzeichen geprägt oder mit Fett gedruckt

Lackieren

  • Drucklack (Ölbasis): trocknet langsam; über Druckwerk, für Offsetmaschinen; glänzt wenig
  • Dispersionslack (Wasser-verdünnbar): schnell-trocknend; versiegelt und glänzt mehr; separates Lackwerk nötig
  • UV-Lack: durch UV-Strahlen sehr schnell-trocknend; hochglänzend und widerstandsfähig

Sonstiges

Gummieren, Folienkaschieren, Metallprägedruck

Papierverarbeitungstechnik (Gebundene Ausgabe)
von

EUR 39,80