Posted on

Wahrnehmung

Die Wahrnehmung ist ein sinnlich einheitliches Abbild von Gegenständen mit ihren Eigenschaften und Beziehungen, die unmittelbar auf die Sinnesorgane einwirken. Sie dient zur Orientierung in der Umwelt.

Sinnliche Wahrnehmung

Alle Sinne sind am Erkennungsprozess beteiligt, wie:

  • Tast-, Druck-, Schmerz-, Gleichgewichts- und Temparaturempfinden
  • sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen

Stufen der Wahrnehmung

1. Empfinden:

  • Sinnesempfindungen werden kodiert und analysiert
  • unmittelbare Empfindung des Reizes

2. Wahrnehmung:

  • Informationen werden zusammengefasst und verarbeitet
  • innere Repräsentation liefert eine “Arbeitsbeschreibung” der Umwelt

3. Klassifikation:

  • Objekte werden identifiziert und in vertraute Kategorien eingeordnet

Fazit:

Der Wahrnehmungsprozess beruht auf der vergangenheit erworbenen Wissen, auf Erfahrungen und Erwartungen.

Kompendium der Mediengestaltung Digital und Print: Konzeption und Gestaltung, Produktion und Technik für Digital- und Printmedien (X.media.press) (Gebundene Ausgabe)
von Joachim Böhringer, Peter Bühler, Patrick Schlaich, Dominik Sinner

EUR 110,50

4.6 von 5 Sternen